125 Sterne leuchten für einen guten Zweck

Der SBV und der ZBV lancieren ein karitatives Projekt und verkaufen 125 leuchtende Sterne für je 125 Franken. Der Erlös hilft Bedürftigen, die unter der Coronapandemie leiden.

 

Licht ist das zentrale Symbol der Advents- und Weihnachtszeit, Dunkelheit steht für Verzweiflung. Der Schweizerische Baumeisterverband SBV und der Zentralschweizerische Baumeisterverband ZBV bauen darauf ihre Weihnachtsaktion «125 Jahre – 125 Sterne» auf. Die Baumeister beleuchten den Tour d’horizon im Verkehrshaus Luzern und den Zentralschweizer Himmel mit 125 leuchtenden Sternen. Jeder Stern weist einen Durchmesser von circa 55 Zentimeter auf und kann von Personen oder Firmen zu 125 Franken erworben werden. Die Käufer der Sterne werden als Dankeschön einen Tag ins Verkehrshaus und zu einem Aperitif eingeladen. Zudem wird eine Ehrentafel im Tour d’horizon und auf der Internetseite www.baue-deine-schweiz.ch sämtliche Spender würdigen. Der Erlös des Sterne-Verkaufs wird vom Schweizerischen Baumeisterverband am Aktionsende verdoppelt und der Weihnachtsaktion der Luzerner Zeitung gespendet. Der Erlös dieser Aktion unterstützt bedürftige Menschen, die besonders unter der Corona-Pandemie leiden und die von behördlichen Organen keine Hilfe erhalten.

Mobiler Turm als modernes Orakel

Die Zahl 125 hat für den SBV eine besondere Bedeutung: Im Jahr 2022 kann der Verband sein 125-Jahres-Jubiläum feiern. In diesem Zusammenhang hat er den Tour d’horizon realisiert, mit dem er in einen Dialog mit der Bevölkerung tritt. Der mobile Turm wird an verschiedenen Standorten in der ganzen Schweiz aufgestellt. Alle Interessierten können ihn besuchen und in ihm Fragen, wie die Schweiz im Jahr 2040 aussehen soll, beantworten. Dabei drehen sich die Fragen darum, wie die Schweizerinnen und Schweizer wohnen oder arbeiten wollen und wie sie die Freizeit zu verbringen gedenken. Wer möchte, kann die Umfrage auch online ausfüllen. Damit lassen die Baumeister ihren Claim «wir gestalten die Zukunft» Taten folgen.

Gleichzeitig sind im Turm auch die Bauberufe ein Thema. Dabei wird aufgezeigt, wie attraktiv sie sind und welche Karrierechancen sie bieten.

Der fünfstöckige Turm steht noch bis zum 31. Januar 2021 im Verkehrshaus Luzern. In der Adventszeit wird er mit den bereits erwähnten 125 leuchtenden Sternen geschmückt, die die Gemüter der Leute erhellen sollen.

Bestellungen an: 125@baumeister.ch

Autor: admin

Artikel teilen